Erzwungene Perspektive

An der N#MS Markt Allhau legen wir großen Wert auf den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht.

Auch im Fach Bildnerische Erziehung haben wir die Wassermalfarben, Ölkreiden und Zeichenblöcke weggelegt und das Handy in die Hand genommen. Die SchülerInnen sollten sich gegenseitig in erzwungenen Perspektiven fotografieren. Dazu durften sie sich auf unserem Campus, der viele Möglichkeiten bietet, mit ihren Handys frei bewegen. Beim Verwenden des Handys bringen wir unseren SchülerInnen unser Vertrauen entgegen, weil wir wissen, dass sie es im Zuge des Unterrichts mit großer Sorgfalt nutzen, um ihre Aufgaben zu erledigen.

Die tollen Ergebnisse könnt ihr hier sehen.

Nicole Schneller

WEITERE BEITRÄGE

KEL-Gespräche digital

KEL-Gespräche digital

Da es uns Pädagogen*innen auch in dieser schwierigen Zeit von COVID-19 ein Anliegen war, mit unseren Eltern persönlich Kontakt aufzunehmen, boten...

read more
Neue Laptops für die N#MS

Neue Laptops für die N#MS

Damit die Technik immer am laufenden Stand bleibt, wurden vor kurzem 25 Laptops ausgetauscht und gegen neue Laptops ersetzt. Somit verfügt die N#MS...

read more